Historische Bilderreise durch Neuhaus

Neuhaus Litho um 1860

Neuhäuser Hafen (Bilder bitte anklicken)

Zollamt am Schleusenplatz
Schleusenplatz
Wohnhaus des Kaufmanns Heinsohn sowie Landhandel Seebörger von Seth
Das Schloss in der Herrlichkeit
Ev. Emmauskirche
Festhalle im Bürgerpark, Neuhaus
Das Amtsgericht
Töchter Pensionat Willa Wisch
Badeanstalt in Marienhörne
Bockmühle auf dem Deich in Neuhaus
Am Bahnhof

Der Bahnhof in Neuhaus liegt mehr als 2 Kilometer außerhalb des Ortes.

Gern wird in Hadeln erzählt, die Neuhäuser hätten aus Furcht vor dem "unheimlichen" Dampfroß, den Bahnhof "weit draußen" vor dem Ort haben wollen. Doch dem ist nicht so, vielmehr gaben finanzielle Gründe den Ausschlag.

Die Bahn in grader Linie näher an Neuhaus zu bringen, hätte die Strecke um 1900 Meter verlängert und Mehrkosten um 100.000 Taler für die finanziell schwache  Unterelbische Eisenbahngesellschaft bedeutet.

Eröffnet:1881

Geschlossen: 1991 , seit 2006 als Schrankposten im Betrieb.

 

Bilder Verfügunggestellt von Frau Ursula Holthausen, NEZ

sowie Bernhard Siemens, Neuhaus


Herzlichen Dank

Ein kleiner Auswahl historische Postkarten ,

aus dem Besitz von Bernhard Siemens, Neuhaus

 

Alte Postkarten und Fotos eingescannt von R. Horch, Neuhaus