Die große Sturmflut 1962, Land unter an der Oste

 

Sturmflut 1962

Bei der Sturmflut von 1962 kam es zu einer verherenden Flutkatastrophe an der deutschen Nordseeküste und an den Unterläufen von Elbe und Weser sowie

an den damals noch ungesicherten Nebenflüssen.

Es wurden hohe, vorher noch nie beobachtete Wasserstände erreicht.

17.Februar 1962

Neuhaus (Oste)

 

Die Wand auf der Deichkrone stürtze schlagartig mit einem

Teil des Deiches gegen den in der Straße versackten Bus.

 

Das Foto zeigt das zuströmende Flutwasser in Richtung

Gemischtwarenladen Walter tum Suden und von dort nahm es dann weiter

den Weg in die Finkenhörne und zum Schulhof.

 

Foto: Privatbesitz Fam.Walter tum Suden, Neuhaus

17. Februar 1962

Neuhaus (Oste)

 

Aus dem Nachbarort Cadenberge war dieser Bus nach Neuhaus geschickt worden

um Frauen und Kinder in Sicherheit zu bringen.

Auf der bereits unterspülten Straße war die Fahrt dann plötzlich zu Ende.

 

Foto: Privatbesitz Fam. Walter tum Suden, Neuhaus

17. Februar 1962

Neuhaus (Oste)

 

Der Busfahrer war auf dem Deich gegangen um zu telefonieren, in dem Augenblick brach der Deich und mit den Wasser-und Erdmassen wurde der Fahrer unter dem Bus gespült. Bewusstlos wurde er unter dem Bus herausgezogen.

Im Heizungskeller des gegenüberliegenden Gemischtwarenladens von

Walter tum Suden wurde der Fahrer wiederbelebt und mit warmer Kleidung versorgt.

 

Foto: Privatbesitz Fam. Walter tum Suden, Neuhaus

18. Februar 1962

Neuhaus (Oste)

Blick aus der Deichstraße auf die Aufräumarbeiten durch die Bundeswehrsoldaten.

 

Foto: Privatbesitz Fam. Walter tum Suden, Neuhaus

18. Februar 1962

Neuhaus (Oste)

 

Aus dem Obergeschoss zeigt sich am Tag nach dem Bruch das ganze Ausmaß der Verwüstung an der Deichbruchstelle.

 

Foto: Privatbesitz Fam.Walter tum Suden, Neuhaus

!8. Februar 1962

Neuhaus (Oste)

 

Die schwerbeschädigte Finkenhörne, durch die das meiste Wasser Richtung

Schulhof lief.

 

Foto: Privatbesitz Fam. Walter tum Suden

18. Februar 1962

Neuhaus (Oste)

 

Die Bundeswehr hat ganze Arbeit geleistet und die Lücke im Deich auch gegen eine weitere schwere Sturmflut gesichert.

 

Foto: Privatbesitz Fam. Walter tum Suden

18. Februar 1962

Neuhaus (Oste)

 

Die B73 wird geräumt und wieder notdürftig befahrbar gemacht.

Die herabstürtzenden Wassermassen haben einen tiefen Krater gerissen.

 

Foto: Privatbesitz Fam.Walter tum Suden

18.Februar 1962

Neuhaus (Oste)

 

Stader Strasse

Der Bus ist geborgen, viele Schaulustige drängen sich bei Sonnenschein an der

Unglückstelle, wie dieses Foto zeigt.

 

Foto: Privatbesitz Fam. Walter tum Suden, Neuhaus

Schaulustige am Deich, Foto: Privatbesitz Bernhard Siemens, Neuhaus
Sammlung Bernhard Siemens, Neuhaus